| 00:00 Uhr

Kinderhaus auf der Rußhütte trotz Warnstreik offen

Saarbrücken. Nach derzeitigem Stand werden die Mitarbeiter fast aller städtischen Kindertagesstätten ihre Arbeit am Montag, 20. April, niederlegen. Das teilt die Saarbrücker Stadtverwaltung mit. Voraussichtlich bleibt nur die Kindertagesstätte Rußhütte, Am Hof 1, geöffnet. red

Grund ist ein Warnstreik im Rahmen der Tarifverhandlungen für die Angestellten im Sozial- und Erziehungsdienst.

Mit ihrer Öffnungszeit von 7 bis 17 Uhr richtet die Kita Rußhütte für diesen Warnstreik einen Notbetrieb ein. Eltern, deren Kinder in eine städtische Kindertagesstätte gehen und die für diesen Tag einen Notplatz belegen möchten, weil zum Beispiel beide Elternteile arbeiten müssen, können auf das Montessori Kinderhaus zurückgreifen, teilt die Stadtpressestelle mit. Bereits am 27. März hatte es einen Warnstreik in den städtischen Kitas gegeben.

Wie die Pressestelle weiter mitteilt, ist davon auszugehen, dass sich am Montag auch alle "Sozialpädagogischen Bereiche" in städtischer Trägerschaft an dem Warnstreik beteiligen werden. Betroffen sind die Ganztagsgrundschulen Rastpfuhl, Wiedheck, Kirchberg, Dellengarten, die Freiwilligen Ganztagsschulen Max Ophüls , Folsterhöhe, Herrensohr-Jägersfreude und Eschberg sowie die Mitarbeiter der Abenteuerspielplätze Eschberg und Meiersdell. An diesem Tag muss dort das außerschulische beziehungsweise das offene Betreuungsangebot ersatzlos entfallen.

Die Kindertagesstätte auf der Rußhütte, Am Hof 1, ist für Eltern unter Telefon (06 81) 4 94 00 zu erreichen.