Kinder singen für guten Zweck

Der Cape Town Children's Choir gibt am 12. Dezember ein Weihnachtskonzert in der Saarlandhalle. Unterstützt wird der Chor dabei von jungen Sängern aus der Großregion. Die Einnahmen des Konzerts sollen einer Kinderklinik zugutekommen.

Kinderstimmen werden am 12. Dezember die Saarbrücker Saarlandhalle zum Klingen bringen. Zu Gast ist der "Cape Town Children's Choir", ein professioneller Kinderchor der neuapostolischen Kirche in Südafrika. Die mehr als hundert Kinder zwischen acht und vierzehn Jahren sammeln bei Konzerttourneen, auch durch Europa, Gelder für humanitäre Projekte, aktuell um ein Kinderkrankenhaus in Kapstadt zu fördern. Unterstützt werden sie von jungen Sängern aus Deutschland, Luxemburg, Belgien und Frankreich.

Die Geschäftsführer des gemeinnützigen Veranstalters Kids4africa, Klaus Weller und Udo Müller, hatten vor vier Jahren die Idee, den berühmten Kinderchor aus Kapstadt mit hiesigen Kindern auftreten zu lassen. Über die Strukturen der neuapostolischen Kirche konnten kleine Chorgruppen gebildet werden, die an ihren Standorten zwischen Rostock und Metz ein weihnachtliches Konzertprogramm einübten.

Mitmachen darf jeder, die zunächst angesprochenen neuapostolischen "Geschwister" brachten Schulfreunde anderer oder ohne Konfession mit. Auch über Werbung im Internet fanden sich Teilnehmer. In Homburg in der neuapostolischen Kirche fand im November mit 120 Kindern aus der Großregion eine große gemeinsame Probe statt.

Das erklärte Ziel des Chores sind 40 statt der aktuell 22 vorhandenen Kinderintensivpflegebetten im Kapstadter "Red Cross War Memorial Children's Hospital", Südafrikas einziger auf Kinder spezialisierter Klinik. 260 000 junge Patienten werden pro Jahr behandelt, davon ist ein Drittel jünger als ein Jahr. Um spendenfinanzierte Investitionen kümmert sich eine Vermögensverwaltung. Auch diese ist Teil des neuapostolischen Netzwerkes.

Weller und Müller betonen das ehrenamtliche Engagement vieler Helfer und Spender. Ein Beispiel: Wenn die 120 Kinder aus Südafrika im Dezember in Frankfurt eintreffen - auch die Flugtickets wurden gestiftet -, dürfen sie unter anderem in einer Großbäckerei Weihnachtsplätzchen backen. Das karitative Unternehmen findet breite Unterstützung. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und Saar-Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer übernahmen Schirmherrschaften.

Konzerte finden in Saarbrücken , Straßburg, Kassel und Frankfurt statt. Aus der Frankfurter Fraport-Arena ist eine Direktübertragung nach Kapstadt geplant, das deutsche Publikum soll wiederum einen Blick ins Krankenhaus werfen können. Etwa 300 Kinder stehen am 12. Dezember in der Saarlandhalle auf der Bühne, der Vorverkauf hat begonnen.

kids4africa.com