Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:17 Uhr

Kind verletzt: Polizei sucht nach rasendem Radler

Saarbrücken. Bei einem Zusammenstoß zweier Radfahrer in der Saarbrücker Stephansstraße ist ein vierjähriges Kind leicht verletzt worden. Wie die Polizei gestern mitteilte, ereignete sich der Unfall bereits am Freitag vor einer Woche. Die beiden Radfahrer , Frau und Mann, stießen an einer Fußgängerampel zusammen. Das Kind saß im Kindersitz auf dem Rad der Frau, die wegen Rot anhalten musste. Der andere Radfahrer rauschte auf dem Bürgersteig heran und krachte in das Rad der Frau. Beide kamen zu Fall, wobei sich das Kind verletzte. Der Radfahrer flüchtete nach einem kurzen Wortwechsel. Nun hofft die Polizei auf Zeugen, die Angaben zu dem Unfallverursacher machen können: An der Saarbahnhaltestelle hielten sich zum Unfallzeitpunkt zahlreiche Passanten auf. Der Radler ist Ende 50, trug ein hellblaues T-Shirt und fuhr eventuell ein silberfarbenes E-Bike. red

Hinweise an die Polizeiinspektion St. Johann, Telefon (06 81) 93 21-230.