Keine Geburten mehr in Dudweiler

Frauenklinik und Geburtshilfe werden bis Mitte kommenden Jahres im Krankenhaus St. Josef in Dudweiler geschlossen. Das teilte die Caritas-Trägergesellschaft Saarbrücken (cts) auf SZ-Anfrage mit. Damit geht eine Ära zu Ende, die Mitte der 1980er Jahre mit Chefarzt Dr. Hans Schales begann.

Schales, der heute als Arzt die Ärmsten der Armen in Simbabwe betreut, propagierte die sanfte Geburt und machte das Krankenhaus St. Josef bis weit über die Grenzen des Saarlandes bekannt. Frauenklinik und Geburtshilfe sollen in der cts-Klinik St. Theresia auf dem Saarbrücker Rastpfuhl gebündelt werden. Die Trägergesellschaft führt als Grund ,,größtmögliche Sicherheit" für Mutter und Kind ins Feld. Vor allem personelle Engpässe bei gynäkologischen Fachkräften hätten die cts zu diesem einschneidenden Schritt bewogen.