Karate: Saarbrücker Aschenberger gewinnt DM-Bronzemedaille

Karate: Saarbrücker Aschenberger gewinnt DM-Bronzemedaille

Die Athleten des Saarländischen Karateverbandes haben vor kurzem bei den deutschen Meisterschaften der Schüler , Jugend und Junioren in Erfurt gute Ergebnisse erzielt. Neben drei Bronzemedaillen brachte die Gruppe eine Silber- und eine Goldmedaille mit.Für den größten Erfolg der saarländischen Truppe sorgte Zoe Bach von der SKA Saarpfalz.

Sie wurde deutsche Meisterin in der Kategorie Kata Jugend Mädchen. Annika Summa von Shotokan Saarwellingen verpasste die zweite saarländische Goldmedaille dagegen knapp. Sie landete aber immerhin bei den Schülern Kumite (Gewichtsklasse bis 40 Kilogramm) auf dem zweiten Platz. Die Bronzemedaillen sicherten sich Lea Recktenwald (Shotokan Saarwellingen , 50 Kilogramm) in der Kategorie Schüler Kumite Mädchen, Daniel Aschenberger (Teikyó Karate Saarbrücken, 57 Kilogramm) in der Kategorie der männlichen Jugend Kumite und das weibliche Kata-Team der Schüler mit den Sportlerinnen Anna Lena Braun, Hanna Bremerich und Nadine Drucktenhengst.

Die weiteren saarländischen Athleten schnitten auf Bundesebene ebenfalls gut ab. Florian Schmeer von Bushido Neunkirchen schaffte es im Kumite der Junioren bis 61 Kilogramm auf den fünften Rang. Auf dem siebten Platz landeten Hanna Bremerich (KD Köllerbach, Kata Schülerinnen), Amelie Herges (TV St. Wendel, Kumite weibliche Jugend bis 47 Kilogramm), Lukas Groß (Saarwellingen , Kumite männliche Schüler bis 38 Kilogramm), Lena Baumann (KD Bous, Kumite Juniorinnen bis 59 Kilogramm), Jan Augustin (Saarwellingen , Kumite Schüler bis 53 Kilogramm) sowie das Kata-Team aus Köllerbach, bestehend aus Hanna Bremerich, Laura Giulia Gaul und Lea Hertel.

karateverband-saar.de