| 00:00 Uhr

Kaltstart des Oberligisten HSV Püttlingen beim Tabellenletzten

Püttlingen. Die Handballerinnen des HSV Püttlingen wollen an diesem Sonntag weiter an ihrer Siegesserie zu feilen. Um 17 Uhr sind sie in der Oberliga beim Tabellenletzten HSG Kastellaun/Simmern zu Gast. fess



Püttlingen hat die vergangenen drei Ligaspiele gewonnen - die HSG hat derweil erst einen Saisonsieg auf dem Konto. Trotzdem warnt HSV-Trainer Hans-Werner Müller: "Spiele gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller sind die Schwersten, wenn es darum geht, genauso hoch motiviert aufzutreten wie sonst." Das Hinspiel gewann Püttlingen ungefährdet mit 27:17.

Ungefährlich ist der kommende Gegner trotzdem nicht, das bekamen die anderen Saar-Teams der Liga zu spüren. Kurz vor der Winterpause quälte sich die DJK Marpingen zu einem 25:24-Heimsieg, der TBS musste beim 25:21-Heimerfolg ebenfalls kämpfen. Doch den HSV-Trainer plagen auch andere Sorgen - nämlich der Kaltstart seines Teams: "Während der Faschingszeit stand uns die Halle nicht zum Training zur Verfügung."