Kalligraphien und Haiku-Gedichte in der Handwerkskammer

Die Faszination für die Kultur der Kollegin verbindet beide: die Chinesin Runxia Deng und die Deutsche Ilga Röder. Sie inspirieren sich gegenseitig. So entstand eine spannende Ausstellung, die noch bis 24. März zu sehen ist.

Es ist das erste Mal, dass die Handwerkskammer in Saarbrücken eine Ausstellung mit fernöstlicher Note zeigt. Tatsächlich präsentiert dort die chinesische Künstlerin Runxia Deng, die an der Hochschule der Bildenden Künste Saar studiert hat, Kalligraphien.

Aber das ist nur ein kleiner Teil der Ausstellung, denn daneben sind Zeichnungen , große Papierarbeiten und Haiku-Gedichte zu sehen. Neben Runxia Deng stellt auch Ilga Röder aus, die beiden Frauen inspirieren sich gegenseitig. Während die Chinesin westliche Kunst adaptiert, ist die Übersetzerin Ilga Röder von der fernöstlichen Kultur fasziniert. Und so sind die Zeichnungen von Runxia Deng lockere Pinselschwünge, die noch asiatische Darstellungsweisen erahnen lassen, während Ilga Röders einfache Zeichnungen sehr stark an asiatische Motive angelehnt sind. Außerdem dichtet sie in deutscher Sprache Haikus, traditionelle, sehr kurze japanische Gedichte.

Richtig interessant sind die großen Papierfahnen vor den Fenstern. Hier haben die beiden Künstlerinnen gemeinsam schwarze Tusche auf Papier hin und her fließen lassen. Die Ergebnisse erinnern in ihrer Einfachheit und Reduktion auf die schwarze Farbe sehr stark an Kalligraphien. Bei der Eröffnung der Ausstellung stellten sich beide Künstlerinnen kürzlich vor. In einer gemeinsamen Performance malten Runxia Deng, schwarz gekleidet und mit schwarzer Farbe, auf eine Seite einer transparenten Plastikfolie und Ilga Röder, ganz in weiß gekleidet und mit weißer Farbe, auf der anderen Seite. Dabei wechselten die beiden Frauen mehrfach die Seite, veränderten die Malerei der anderen, bis ein von beiden Seiten sichtbares Yin und Yang-Symbol entstanden war - ein schönes Zeichen für die Verbundenheit beider zur Kultur der Anderen.

"West-östlicher Dialog. Runxia Deng und Ilga Röder". Eine Ausstellung in der Handwerkskammer des Saarlandes , Hohenzollernstraße 47-49, 66 117 Alt-Saarbrücken. Die Ausstellung ist bis 24. März zu sehen. Öffnungszeiten: montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags

von 8 bis 15.30 Uhr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung