| 00:00 Uhr

Jugendliche pflegen die KZ-Gedenkstätte Neue Bremm

Saarbrücken. Unter dem Motto „Buddeln und bilden“ pflegen seit Jahrzehnten junge Menschen die Gedenkstätte auf dem ehemaligen Gelände des Konzentrationslagers (KZ) „Neue Bremm“. Wer sich daran beteiligen will, der hat am Samstag, 4. red

Mai, wieder Gelegenheit dazu. Das teilt der Landesjugendring mit.

Geschichtsstudenten von der Universität Trier haben ein Konzept erarbeitet, mit dessen Hilfe die Geschichte der "Neuen Bremm" denjenigen, die sich an der Pflege des Ortes beteiligen, anschaulicher als bisher vermittelt werden soll: Die Studenten stehen den gesamten Tag über für Fragen und Diskussionen zur Verfügung. Darüber hinaus bieten sie zum Beispiel über Smartphones abrufbare Text-, Bild- und Audio-Informationen. Ein Expertengespräch mit Horst Bernard und Filmvorführungen runden das Programm ab.

Weitere tatkräftige Unterstützung gibt es von der Saarländischen Jugendfeuerwehr, der THW-Jugend, der Landeszentrale für politische Bildung, der Initiative Neue Bremm und dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

Infos und Anmeldung: Landesjugendring Saar, Stengelstraße 8, 66117 Saarbrücken; Tel. (06 81) 6 33 31; Fax: (06 81) 6 33 44; E-Mail: info@landesjugendring-saar.de.