Jörg Munz und seine Natureindrücke vor der Haustür

Saarbrücken · Der Saarbrücker Maler Jörg Munz zeigt 37 seiner Werke im Haus der Ärztekammer. Dabei inspirierte ihn der Netzbachweiher. Neben den Ölgemälden sind auch kleinere Arbeiten zu sehen, die in einer Mischtechnik entstanden sind.

 Jörg Munz Foto: Gerhard Alt

Jörg Munz Foto: Gerhard Alt

Foto: Gerhard Alt

Von dem Saarbrücker Künstler Jörg Munz ist bekannt, dass er sich in seinen Gemälden von Naturansichten inspirieren lässt. In den letzten Jahren arbeitete er daher an fast abstrakten, sehr hellen Farbkombinationen, in die sich ein Horizont, eine Wasseroberfläche oder ein weiter Himmel hineininterpretieren ließen. Seine neuen Gemälde, die er aktuell in der Ausstellung "Felder" in der Ärztekammer in Saarbrücken zeigt, sind überraschend konkret.

"Sie sind nach Natureindrücken am Netzbachweiher entstanden", erklärt Jörg Munz. Und diese Natureindrücke vor der Haustür sorgen nun dafür, dass die Gemälde im Hintergrund eine vereinfachte, malerische und nebulöse Landschaftsdarstellung zeigen, im Vordergrund dagegen ganz konkret werden. Naturmotive wie Blätter oder Zweige werden abgebildet. Die Farbgebung dieser neuen Landschaften ist ebenfalls bunter und realer, Grün ist zu sehen vor Braun-Rot und Hellblau.

Die neue Naturnähe verleitet in einigen Gemälden sogar fast dazu, einzelne Pflanzen identifizieren zu wollen. Und Jörg Munz hat hier auch Freude an kräftigen Farben, wie ein Gemälde beweist, das eine leuchtende "grüne Hölle" zeigt. Unter den 37 ausgestellten Arbeiten finden sich neben den Ölgemälden auch kleinere Arbeiten, die in einer Mischtechnik entstanden sind. Hier hat Jörg Munz experimentelle Fotografien mit Ölfarben überarbeitet.

"Schon zu Zeiten meines Diploms an der Hochschule der Bildenden Künste Saar habe ich experimentelle Fotografien angefertigt. Das mache ich immer wieder mal", erzählt der Künstler. Die Fotografien zeigen ursprünglich Naturaufnahmen, Eindrücke aus dem Atelier oder es sind Zufallsprodukte. Unter der Hand des Künstlers werden sie nun mit Farbe akzentuiert, manchmal auch komplett übermalt. So entstehen kleine, unwirkliche, verfremdete Landschaften mit einer besonderen Farbigkeit und Leichtigkeit. "Felder".

Eine Ausstellung mit Werken von Jörg Munz gibt es im ersten Stock der Ärztekammer des Saarlandes, Faktoreistraße 4, 66111 Saarbrücken . Geöffnet ist die Ausstellung noch bis zum 15. Januar montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort