Jazz und Malerei auf der Palliativstation

Regionalverband Zu wenig Lohn, um davon zu leben 7300 Menschen im Regionalverband haben zwar Arbeit, doch ihr Gehalt reicht nicht, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Sie sind auf Geld vom Staat angewiesen, erklärt der Regionalverband.

Verwaltungschef Peter Gillo begrüßt deshalb die Einführung des Mindestlohns, fordert aber einen öffentlich geförderten Arbeitsmarkt. >

Gemeinschaftsschulen sind beliebt

Die Anmeldezahlen an den Gemeinschaftsschulen im Regionalverband steigen, an den Gymnasien sinken sie leicht. Rund 2000 Grundschüler wechseln nach den Sommerferien auf eine weiterführende Schule. Weil die Anmeldungen relativ stabil seien, müsse sich zurzeit keine Schule Sorgen um eine Schließung machen, sagt Verwaltungschef Peter Gillo. >

St. Johann

Preiswerte Wohnungen ohne Barrieren

Die Saarbrücker gemeinnützige Siedlungsgesellschaft (SGS) hat festgestellt, dass künftig vor allem kleine, barrierefreie, gut isolierte Zwei-Zimmer-Wohnungen gefragt sein werden. Deshalb baut die SGS derzeit auf dem Eschberg zwei Hochhäuser um. Dabei entstehen 96 neue, marktgerechte Wohnungen mit Mietpreisbindung - die also für Menschen mit niedrigem Einkommen gedacht sind. >

Sport regional

Spannendes Handball-Stadtderby

Die Handballer der HSG TVA/ATSV Saarbrücken haben den TBS beim Prestige-Duell in einem packenden Kampf mit 30:27 bezwungen. Die Gastgeber zeigten eine starke erste Hälfte. Zwar drehte der TBS in der zweiten Hälfte auf, die Spielgemeinschaft behielt aber in den Schlussminuten des Saarlandliga-Spiels die Nerven. >

Außenseiter holt sich Handball-Pokal

Nach drei Siegen in drei Spielen hat sich die weibliche A-Jugend der JSG Saarbrücken-West am Samstag den Handball-Saarlandpokal gesichert. Dabei hatte sich die JSG selbst nur als Außenseiter gesehen.

Bei den Männern sicherte sich die A-Jugend der HSG Völklingen den Titel. >

Kultur regional

Jazz und Malerei auf der Palliativstation

Ein Experiment wagte jetzt das Caritasklinikum St. Theresia auf dem Rastpfuhl: Auf der Palliativstation ist eine Ausstellung mit großen Blumengemälden der Düsseldorfer Künstlerin Martina Justus zu sehen. Zur Eröffnung der Schau spielte eine Jazzband. Das kam bei Patienten und Besuchern sehr gut an. >