| 00:00 Uhr

Jägervereinigung demonstriert gegen neues Jagdgesetz

Saarbrücken. Die Vereinigung der Jäger des Saarlandes (VJS) kritisiert den Entwurf zur Änderung des Jagdgesetzes und ruft daher für Freitag, 14. Februar, zu einer Demonstration in Saarbrücken auf. red

"Der vorliegende Jagdgesetzentwurf trägt die Handschrift einiger Weniger und enthält tierschutzwidrige Regelungen", so die VJS. Man sei gegen den Schrotschuss auf Hirsch, Sau und Reh, gegen große Treibjagden in zu kleinen Revieren sowie gegen unerprobte bleifreie Geschosse. Die VJS fordert die Beibehaltung der ordentlichen Jagdhundeausbildung. Sie moniert, dass die geplanten Änderungen mehr Bürokratie verursachten.