Immer wieder lockt der Warndt

Gemeinde Großrosseln und Regionalverband präsentieren ein neues Programm für Jagdschloss und Forstgarten. Rund 30 Freizeittipps locken nach Karlsbrunn. Start ist mit einer Wanderung am 6. April.

Die Nachfrage nach spannenden Erkundungstouren durch den Warndt-Wald ist groß. Ruckzuck, berichtet Nadia Haag von der Großrosseler Gemeindeverwaltung, seien die Pilzwanderungen und die Walderlebnis-Wanderungen für Kinder ausgebucht. Die beiden beliebten Veranstaltungen sind auch in diesem Jahr wieder im Programm. Neben bewährten Attraktionen setzen die Organisatoren im Warndt auf neue Angebote. Wildkräuterspaziergänge etwa sind erstmals im Angebot. Und am 10. April gibt es ein Künstlergespräch mit dem Holzbildhauer Thomas Wojciechowicz und dem Maler Nicola Dimitrov.

"Wir versuchen, durch ein kleines, aber feines Kulturprogramm diesen Ort zu beleben" sagte Peter Michael Lupp vom Regionalverband Saarbrücken am Dienstagnachmittag bei der Vorstellung des neuen Flyers im Jagdschloss. Rund 30 Freizeittipps locken nach Karlsbrunn. Mit einer Wanderung auf dem Warndt-Wald-Weg startet am 6. April der Veranstaltungsreigen rund um Jagdschloss und Forstgarten.

Ob barocker Gesellschaftstanz, Jagdkonzert, Fledermauswanderung oder kleines Gartenfrühstück - für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ein Fackel- und Laternenumzug mit Hirtenspiel und lebendiger Krippe beschließt das Programm am 20. Dezember. Wer ein passendes Geburtstagsgeschenk sucht, wird womöglich auch fündig: Erstmals kann man bei der Gemeinde Gutscheine für die kostenpflichtigen Wanderungen erwerben.

Der vom Regionalverband Saarbrücken und der Gemeinde Großrosseln herausgegebene Flyer "Jagdschloss und Forstgarten Karlsbrunn - Veranstaltungen 2014" wurde in einer Auflage von 5000 Exemplaren gedruckt. Man erhält ihn kostenlos im Großrosseler Rathaus, bei den Ortsvorstehern und in den Tourist-Informationen der Region. Man kann ihn auch im Internet herunterladen, unter anderem auf der Seite der Gemeinde Großrosseln.

grossrosseln.de