Im Saarbrücker Klinikum geht es um die Sicherheit für Patienten

Im Saarbrücker Klinikum geht es um die Sicherheit für Patienten

Zum bundesweiten "Tag der Patienten " lädt das Klinikum Saarbrücken am Dienstag, 26. Januar, ein. Dabei geht es um das Thema Patientensicherheit. Das Klinikum Saarbrücken auf dem Winterberg erhielt 2015 als erstes Krankenhaus in Südwestdeutschland das Dekra-Siegel für Patientensicherheit.

Die Liste der Projekte und Maßnahmen, die die Patientensicherheit erhöhen, ist lang: Identifikationsarmbänder für Patienten , die Verwechslungen ausschließen sollen, Operations-Checklisten, Meldesysteme und die Besprechung kritischer Fälle, Hygienekonzepte, Qualitätskonferenzen und vieles mehr gehörten zum Alltag und würden ständig weiterentwickelt. Auch Schulungen zur Händedesinfektion und zur Medikamentenausgabe sind solche Sicherheitsmaßnahmen. Außerdem gibt es weitere Vorschriften, um richtig mit Fehlern und Beschwerden umzugehen.

Die Leiterin des Qualitätsmanagements des Klinikums Saarbrücken , Friedlinde Michalik, steht an diesem Tag zwischen 14 und 17 Uhr am Telefon zur Verfügung, unter (0681) 963-1155.

Mehr von Saarbrücker Zeitung