Hospizgespräch über das Essen und Trinken am Lebensende

„Wenn Essen und Trinken kein Muss mehr sind – Lebensmittel am Lebensende“ lautet der Titel des nächsten Hospizgespräches am Montag, 27. Januar, ab 19 Uhr im Johannes-Foyer.

Referent ist Jürgen Walter vom St. Jakobus Hospiz. Der Hintergrund ist: Am Lebensende sind Nahrung und Flüssigkeit manchmal medizinisch nicht sinnvoll, sondern sogar belastend. Der Referent will erklären, wie Angehörige und Helfer mit diesem Dilemma umgehen können. Anschließend dürfen die Zuhörer auch Fragen stellen. Peter Springborn vom Saarländischen Rundfunk moderiert. Der Eintritt ist frei. Spenden zur Unterstützung der ambulanten Hospizarbeit sind willkommen.

Weitere Infos unter Tel. (06 81) 92 70 00.