1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Horst Laudwein aus Hostenbach mit Bundesverdienstkreuz geehrt

Horst Laudwein aus Hostenbach mit Bundesverdienstkreuz geehrt

Horst Laudwein (78) aus Hostenbach hat in Saarbrücken das Bundesverdienstkreuz von Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger erhalten. Bei der Feierstunde im Wirtschaftsministerium lobte Rehlinger den vielfach engagierten ehemaligen Bergmann.

Der gelernte Kohlenhauer war vor seiner Pensionierung 1994 insgesamt 43 Jahre bei den Saarbergwerken beschäftigt. Im Jahr 1957 wurde Laudwein infolge eines Arbeitsunfalls in die Elektroabteilung unter Tage verlegt.

13 Jahre lang setzte sich der 78-Jährige als Betriebsrat des Bergwerks Warndt für die Belange seiner Kollegen ein. Er übernahm schließlich zusätzlich zur Betriebsratstätigkeit den Posten des Sozialarbeiters im Bergwerk Warndt.

Zusätzlich zu seinem beruflichen Engagement war Laudwein auch ehrenamtlich aktiv. Unter anderem als Knappschaftsältester und Versichertenältester der Knappschaft Bahn See, was er auch noch bis 2017 bleiben möchte. Zwischen 1989 und 2009 war er Gemeinderatsmitglied in Wadgassen, seit 63 Jahren gehört er zudem dem Vorstand der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie der Ortsgruppe Hostenbach an. Auch im Berg- und Hüttenarbeiterverein ist er seit 30 Jahren Mitglied und gehört dem Obst- und Gartenbauverein Hostenbach an. Außerdem engagiert er sich seit mehreren Jahren im Sozialverband VDK Saarland und im SPD-Ortsverein Hostenbach.

Laudwein ist seit 58 Jahren mit seiner Frau Marga verheiratet, hat vier Kinder, elf Enkelkinder und fünf Urenkel. "Meine Hobbys sind Wandern, Skilanglauf , Kegeln und Fußball schauen", erzählt Laudwein. Am besten entspannen könne er allerdings bei der Arbeit im heimischen Garten.