Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Höcher Pfälzerwäldler wandern auf dem Grenzsteinweg

Höchen. Die Höcher Pfälzerwäldler wandern am kommenden Sonntag, 23. Februar, unter Führung von Wolfgang Engel auf dem Grenzsteinweg bei Eppelborn. red

Abfahrt in Pkw-Fahrgemeinschaften ist um zehn Uhr an der Dreispitze in Höchen. Die etwa 14 Kilometer lange Rundwanderung beginnt am Waldparkplatz "Langenau-Siedlung". Zeugnisse aus vergangenen Zeiten, Natur- und Kulturdenkmäler, Aussichten bis ins Hunsrückvorland, zum Litermont oder zum Saargau erwarten die Wanderer. Zunächst geht es entlang der Grenzsteine von 1767 zum geologischen Naturdenkmal "Steinrutsch". Von hier verläuft die Route durch den Wald zur Schutzhütte "Schöne Aussicht". Dann geht`s zum Großen Elmersberg mit seiner Marienkapelle. Der Panoramaweg führt weiter zur Maria-Magdalena-Kapelle in Hierscheid. Es folgt der Abstieg zum Schützenhaus Eppelborn, wo eingekehrt wird.

Nach der Rast geht es zurück zur Schutzhütte und auf dem Panoramawanderweg und an der Christuskapelle vorbei zurück zum Ausgangspunkt. Festes Schuhwerk ist erforderlich, zur Mittagsrast besteht eine Einkehrmöglichkeit.

Weitere Infos bei Wolfgang Engel, Telefonnummer (0 68 81) 5 95 24 83 oder (0171) 5 35 59 83, oder per E-Mail: wanderwolli@t-online.de.