| 00:00 Uhr

Helfen und zuhören

Baustellenflair auf der Treppe zum Quierschieder Bahnhof am Freitag. Für Behinderte wird der Aufstieg zum Abenteuer. Foto: Engel
Baustellenflair auf der Treppe zum Quierschieder Bahnhof am Freitag. Für Behinderte wird der Aufstieg zum Abenteuer. Foto: Engel FOTO: Engel
Quierschied. Wolfgang Schmidt hat für Menschen mit Behinderung in Quierschied ein offenes Ohr. Er hilft ehrenamtlich bei Antragen, sorgt für behindertengerechte Wege und hört zu, wenn jemand einfach Reden möchte. Von SZ-Mitarbeiter Stefan Bohlander

Seit April 2010 ist Wolfgang Schmidt der "Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen der Gemeinde Quierschied". Auch wenn die Bezeichnung seines Ehrenamtes etwas sperrig klingt, ist seine Tätigkeit doch schnell erklärt: Hilfe bei der Antragstellung über eine Schwerbehinderung und Zuhören. Denn, wie der 66-Jährige erzählt, kommen in seine Sprechstunde, dienstags zwischen 9 und 12 Uhr, Menschen auch, weil sie jemanden zum Reden brauchen. "Einmal", so der Behindertenbeauftragte, "besuchte ich einen alleinstehenden Bewohner unserer Gemeinde. Vier Stunden später kannte ich seine komplette Lebensgeschichte."

Wenn er Formulare ausfüllt, versieht er diese jeweils mit einem persönlichen Anschreiben an den Sachbearbeiter beim zuständigen Amt, um den Vorgang persönlicher zu gestalten. Mehr als 160 Anträge hat er in den bald vier Jahren seines Schaffens bereits ausgefüllt. In mehr als 90 Prozent der Fälle war der Antragsteller zufrieden, schätzt Wolfgang Schmidt. Wenn ein Antrag mal nicht beim ersten Mal durchgeht, müsse man Einspruch erheben. Mitunter hilft dann aber nur noch der Weg vor das Sozialgericht.

Das Ehrenamt hat er von seinem Schwiegervater übernommen, in der Gemeinde engagiert war er schon immer. So war der ehemalige EDV-Techniker Mitglied des Gemeinderates und ist stellvertretender Vorsitzender beim Sozialverband VdK, Ortsverein Quierschied. Zurzeit ist er Mitglied einer Lenkungsgruppe für die neue Ortsmitte. Auch wenn er bereits den Ruhestand genießt: "Zu Hause rumsitzen mag ich nicht". Besonders stolz ist er auf den Seniorenwegweiser "Generation 60plus". In der Broschüre, die es zum Beispiel im Rathaus Quierschied gibt, sind alle wichtigen Telefonnummern und Ansprechpartner aufgeführt.

Für die Verwaltung findet er nur lobende Worte, so stehe Bürgermeisterin Karin Lawall voll hinter der Funktion des Behindertenbeauftragten. Auf seinen Rat hin wurde an mehreren Stellen in der Gemeinde Geländer angebracht, zum Beispiel auf dem Triebener Platz, Holzer Straße oder im Heiligengraben in Fischbach. Weitere Probleme wurden dem Seniorenbeirat vorgelegt und von der Gemeinde umgesetzt, etwa die Absenkung am Bürgersteig am Rewe-Parkplatz und viele Haltestellen hätten bereits einen abgesenkten Bordstein, so Schmidt.

Was manchen vielleicht nicht bewusst sei: auch das Rathaus ist barrierefrei zugänglich. So gibt es die Möglichkeit, sich bei der Volksbank zu melden, dann könne man mit dem Fahrstuhl das Gebäude erreichen. Behindertengerechte Toiletten seien in allen öffentlichen Hallen und den Hallen der Sport treibenden Vereine errichtet. Was Wolfgang Schmidt beklagt: "Die halbherzige Sanierung des Bahnhofes". So sei zwar der Bahnsteig behindertengerecht saniert, doch Menschen mit Rollator oder Eltern mit Kinderwagen könnten diesen gar nicht erreichen. Sowohl von ihm als auch von Seiten der Verwaltung wurde bereits ein Fahrstuhl gefordert, um dies zu ermöglichen. Doch solche Maßnahmen würden erst Sinn machen bei einer täglichen Benutzung des Bahnhofes durch 1000 Fahrgäste. Quierschied habe zurzeit aber lediglich 300 Bahnkunden vorzuweisen.

Jeden Dienstag hat Wolfgang Schmidt zwischen 9 und 12 Uhr seine Sprechstunde im Quierschieder Rathaus. Er macht auf Wunsch auch Hausbesuche. Zu erreichen ist er unter der Telefonnummer (0 68 97) 6 38 51.


Zum Thema:

StichwortDer Euroschlüssel für öffentliche Behindertentoiletten ist im Internet unter cbf-da.de zu bestellen. bo

Wolfgang Schmidt in seinem Büro. Foto: Bohlander
Wolfgang Schmidt in seinem Büro. Foto: Bohlander FOTO: Bohlander