Haupteingang wird Mitte Juli enthüllt

Center-Manager Serge Micarelli ist zufrieden mit dem Tempo, in dem die Fassade der Saarbrücker Europa-Galerie restauriert wird. Mitte Juli soll bereits der Haupteingang zur Bahnhofstraße vom Gerüst befreit werden.

Die Restaurierungen an der 2010 eröffneten Europa-Galerie in Saarbrücken, die weithin sichtbar von Einrüstungen begleitet werden, liegen "voll im Zeitplan", sagte Center-Manager Serge Micarelli.

Mitte Juli werde der Haupteingang zur Bahnhofstraße als erster Teil aus der Einhausung entlassen, bis Ende September dann Zug um Zug das ganze Gebäude. "Wir werden wohl sogar eine Woche früher fertig als geplant", freute sich der Manager im Gespräch mit unserer Zeitung.

Die Fassade der denkmalgeschützten ehemaligen Bergwerksdirektion wird seit dem 8. April restauriert (wir berichteten). Es werden über 600 einzelne Stellen der Fassade mit Sandstein aus den Vogesen erneuert. Danach wird ein denkmalgerechter Silikat-Anstrich aufgetragen.

Wie Micarelli erklärte, sind die Arbeiten bereits kurz nach der Centereröffnung geplant worden. "Allerdings musste zunächst abgewartet werden, bis die Feuchtigkeit aus dem Naturstein komplett getrocknet war", so das Management, das die Einkaufsgalerie im Auftrag des Eigentümers Union Investment Real Estate GmbH betreibt.

Die Europa-Galerie hatte nach eigenen Angaben im Jahr 2012 durchschnittlich knapp 22 000 Besucher pro Tag, was über den Erwartungen gelegen habe. Insgesamt seien es 6,6 Millionen Menschen gewesen. Das Jahr 2013 (Ziel: 7,2 Millionen Besucher) habe bereits im ersten Quartal ein gutes Ergebnis gebracht.

Nach Überzeugung von Micarelli hängt dies mit der gestiegenen Attraktivität der City zusammen, insbesondere mit Aktivitäten der Stadt, Sortimentsvielfalt und Einzelhandelskompetenz der Geschäfte. 40 Prozent der Besucher der Galerie kämen von außerhalb des Saarlandes.

Micarelli sieht die Europa-Galerie aber auch als "Job-Motor": Die Mieter in den über 100 Läden beschäftigen demnach 779 Mitarbeiter, darunter sind 61 Auszubildende (Stand: Ende Juni 2013). Das sei gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von fast zehn Prozent, sagte der Center-Manager.