Handball: TBS wahrt die Chance, als Tabellenführer zu überwintern

Saarbrücken · Mit dem siebten Sieg im achten Spiel haben die Handballer des TBS Saarbrücken nach wie vor die Chance, als punktgleicher Spitzenreiter der Saarlandliga in die Winterpause zu gehen. Dieses Ziel hatte Abteilungsleiter Michael Sauer schon vor dem deutlichen 33:22 (14:13)-Heimsieg gegen den TV Kirkel am Sonntag ausgegeben.

"Wir haben etwas nervös begonnen, technische Fehler gemacht, Gegenstöße verworfen und unnötige Zeitstrafen kassiert", erklärt TBS-Trainer Tony Hennersdorf den deutlichen Unterschied zwischen der ersten (14:13) und zweiten Halbzeit (19:9): "Nach der Pause war die Frische im Kopf da. Wir sind gleich auf fünf Tore weggezogen und haben das Spiel damit schon entschieden. Unser Ziel ist es jetzt, alle Spiele bis zur Pause zu gewinnen."

TBS-Ligakonkurrent HSG TVA/ATSV Saarbrücken musste am Wochenende hingegen einen Dämpfer hinnehmen. Die Mannschaft von Trainer Lui Wiltz unterlag den HF Merzig-Brotdorf II am Samstag mit 22:28 und wurde von ihnen in der Tabelle überholt. Die HSG TVA/ATSV steht nun mit 7:11 Punkten auf Platz zehn, der TBS Saarbrücken ist mit 14:2 Punkten nach wie vor Zweiter hinter Oberliga-Absteiger HG Saarlouis II (16:2 Punkte bei einem Spiel mehr).

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort