Handball-Saarlandliga: HSG Dudweiler mit Pflichtaufgabe

"Ein Sieg ist Pflicht. Und wir werden auch alles in Bewegung setzten, dieses Spiel zu gewinnen", sagt Miodrag Jelicic. Mit seiner HSG Dudweiler/Fischbach empfängt der Trainer am Samstag um 19.30 Uhr die HSG Ottweiler/Steinbach zum Kellerduell in der Handball-Saarlandliga.Dudweiler steht vor der Partie mit 6:14 Punkten auf Platz elf der Tabelle, Ottweiler ist mit 4:16 Punkten das Schlusslicht.

Jelicic erwartet einen unangenehmen Gegner: "Das ist eine Mannschaft, die 60 Minuten lang bis zum Umfallen kämpft. Sie treten als geschlossene Einheit auf und stehen in der Deckung sehr kompakt." Dass sich die "Wikinger " aus Dudweiler in der Liga bisher nicht weiter oben einreihen konnten, liegt auch daran, dass die Mannschaft in engen Spielen keine Punkte mitnehmen konnte. Die 27:28-Niederlage am vergangenen Spieltag beim TuS Elm-Sprengen war schon das dritte Auswärtsspiel, das Jelicics Mannschaft mit einem Tor Unterschied verlor. Zuvor gab es ein 31:32 beim TV Merchweiler sowie ein 22:23 beim SV 64 Zweibrücken II. "Diese Niederlagen waren sehr bitter für uns. Umso wichtiger ist es, dass wir gegen Ottweiler gewinnen", sagt der Trainer und ergänzt: "Aber nur zu Hause zu punkten, wird nicht reichen. Meine Aufgabe ist es, dieses Phänomen schnellstmöglich aus der Welt zu schaffen. Die Spieler müssen lernen, über die gesamte Spielzeit körperlich und geistig voll da zu sein."

Schlechte Nachrichten erhielt die Dudweiler Mannschaft unterdessen von Rückraumspieler Sven Berghaus. Er wird mit einer schweren Knieverletzung für den Rest der Saison ausfallen. "Das ist eine traurige Geschichte. Er hat einen Meniskusschaden und sich die Seiten- und Kreuzbänder gerissen", so Jelicic.

hsg-dudweiler-fischbach.de