| 00:00 Uhr

Handball: HSG-Trainer Kreuser findet vorm Kellerduell klare Worte

Völklingen. Es ist das Kellerduell der Handball-Oberliga: Die HSG Völklingen ist an diesem Sonntag um 18 Uhr in der Bienwaldhalle beim TV Wörth zu Gast. Völklingen steht mit 6:30 Punkten auf dem vorletzten Platz der Tabelle, Wörth konnte erst einen Sieg einfahren und ist mit 2:34 Punkten das Tabellenschlusslicht. skr

Will Völklingen das Unmögliche doch noch möglich machen und in der Liga bleiben, muss die Mannschaft zwei Punkte einfahren. "Das ist ganz klar. Da hilft auch kein taktieren mehr. Es zählt nur ein Sieg", sagte HSG-Trainer Berthold Kreuser, der ein "absolutes Kampfspiel" erwartet.

"Auch wenn die Wörther erst einmal gewinnen konnte, haben sie gezeigt, dass sie immer in der Lage sind, mitzuhalten. Weil die Mannschaft ja auch vom letzten Platz weg will, werden sie gerade gegen uns alles versuchen", glaubt Kreuser, der für das Spiel auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann.

In der vergangenen Woche konnte die HSG Völklingen gleich vier Spieler aus der eigenen A-Jugend-Bundesliga-Mannschaft für die kommende Saison der Herren verpflichten. Neben Torwart Thore Quarz und Kreisläufer Marcel Rudolph haben auch die Rückraumspieler Niklas Louis und Johannes Bochem zugesagt.