Habacher Narren in Feierlaune

Viele Faseboze trafen sich in Habach zu einer kunterbunten, fröhlichen Parade und marschierten vom Haus Hubwald zum Sportplatz. Anlass des Festumzugs war das drei mal elfjährige Vereinsjubiläum.

. Petrus muss ein Faseboze sein, diesen Beweis traten die Habacher Karnevalisten am vergangenen Sonntag an. Während es eine Stunde vor dem geplanten Festumzug zum drei mal elfjährigen Vereinsjubiläum des HKV "Dat gibt's nur ämo" wie aus Kübeln schüttete, verzogen sich die dunklen Wolken knapp eine Stunde später und die zahlreichen Akteure, aber auch die vielen Zaungäste feierten einen ganz besonderen Straßenkarneval - mitten im Sommer bei Sonnenschein und tropischen Temperaturen.

Gardemädchen, die Musiker der beiden Fanfarenzüge, die für den musikalischen Rahmen sorgten, aber auch jede Menge Fußballer hatten sich zu einer bunten und fröhlichen Parade eingefunden und marschierten vom Haus Hubwald zum Sportplatz. Dort hatte der Verein sein Festzelt aufgeschlagen und bereits zwei Tage lang zünftig mit Festkommers und Kickerturnier den närrischen Geburtstag gefeiert - von Konditionsschwächen bei den Habacher Fastnachtern am Sonntag war keine Spur. Schon einmal, vor elf Jahren hatte der Karnevalsverein anlässlich seines Jubiläums einen Umzug durchs Dorf veranstaltet, die Wiederholung am Sonntag war ein Volltreffer. Selbst die Alleh-Hopp-Rufe der Garden und des Elferrats wurden von den Zuschauern lautstark erwidert, da fehlten eigentlich nur noch die Guddsjer. An leckeren Getränken und Sonntagskuchen fehlte es den meisten Zuschauern jedoch nicht, viele hatten ihre Gartenmöbel einfach vors Haus gestellt und erfreuten sich an dem außergewöhnlichen Ereignis. Ein wahrer Leckerbissen für alle Freunde der Habacher Fastnacht ist die 110 Seiten starke Festschrift. Hier erzählt der Verein aus seiner wechselvollen Geschichte, von der Gründungsversammlung 1981, bei der 22 Mitglieder den Verein aus der Taufe hoben. Neun, davon, so berichtet Vorsitzender Konrad Thull, sind bis heute dem Verein treu geblieben.

Er selbst sorgt seit 30 Jahren an der Spitze des "Dat gibt's nur ämo" für Kontinuität. Aktuell zählt der Verein 186 Mitglieder, 50 davon gehören der Kinder- und Jugendabteilung an. Für die finanzielle Unterstützung der Faseboze im Mittelpunkt des Saarlands sorgt der 2006 gegründete Förderverein "Karneval in Habach ", hoffentlich ein Garant dafür, dass in der Vereinschronik noch zahlreiche weitere Jubiläen aufgezeichnet werden können.