Grüne vermuten „Korruptionssumpf“ in Toscanis Behörden

Grüne vermuten „Korruptionssumpf“ in Toscanis Behörden

Die Grünen vermuten im Landesamt für Zentrale Dienste (LZD) einen "regelrechten Korruptionssumpf ". Wie die SZ berichtet hatte, werden die Korruptions-Ermittlungen, die zuletzt zur Verurteilung eines inzwischen fristlos gefeuerten LZD-Angestellten und eines Geschäftsmanns geführt hatten, möglicherweise auf einen leitenden Finanzbeamten ausgeweitet.

Zudem soll auch ein Elektrobetrieb den Ex-LZD-Beschäftigten geschmiert haben. "Sollten sich diese Vorwürfe bewahrheiten, wäre das ein weiterer Beleg für die gravierenden Versäumnisse beim Controlling im Ministerium von Herrn Toscani", sagte Fraktionsvize Klaus Kessler . Toscani unterstehen die Finanzämter und das LZD.