1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Grüne verlangen, dass Stadt am Kieselhumes einen Bolzplatz baut

Grüne verlangen, dass Stadt am Kieselhumes einen Bolzplatz baut

Die Grünen im Saarbrücker Stadtrat und im Bezirksrat Mitte wollen, dass die Stadt die ehemaligen Tennisplätze am Kieselhumes zu einem Bolzplatz umbauen lässt – für Jugendliche, die nicht in Vereinen kicken. Die Fraktionsvorsitzende und sportpolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen im Saarbrücker Stadtrat, Karin Burkart, und Albert Busse von der Grünen-Fraktion im Bezirksrat Mitte erklären: „Weil am Stadion Kieselhumes ein Hartplatz weggefallen ist und ein zweiter in einen Kunstrasenplatz umgewandelt wurde, war als Ersatz der Bau eines Kleinspielfeldes vorgesehen.

" Die Stadtverwaltung habe letztes Jahr dem Bezirksrat Mitte zugesichert, dass die ehemaligen Tennisplätze "in einen frei zugänglichen Bolzplatz umgewandelt werden". Das, so sagen Burkart und Busse, sei damals lediglich daran gescheitert, "dass die notwendigen Finanzmittel" nicht zur Verfügung standen. Das geplante Kleinspielfeld muss und sollte - so wollen es die Grünen - "auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, denn der große Platz bleibt aus Gründen des Vandalismusschutzes, wie alle anderen Kunstrasenplätze auch, Vereinsmitgliedern vorbehalten." Bei "entsprechender Ausgestaltung des Bolzplatzes" sei "eine Mitnutzung durch Jugendmannschaften von Fußballvereinen - etwa zu Trainingszwecken - durchaus denkbar und möglich", glauben Burkart und Busse. Das teilen die Grünen mit.