Grüne und FDP fordern Soforthilfe für Hochschulen

Grüne und FDP fordern von der Landesregierung mehr Geld für die Hochschulen. Der Vizepräsident der Universität des Saarlandes , Roland Rolles, hatte erklärt, dass der Uni jährlich 7,5 Millionen Euro fehlten (die SZ berichtete). "Es wird immer deutlicher, dass die Landesregierung mit ihrem Sparkurs die Saar-Uni in eine Abwärtsspirale zwingt", sagte die stellvertretende Landesvorsitzende der Saar-Grünen, Barbara Meyer-Gluche. Die Uni und die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) bräuchten sofort deutlich mehr Geld für die Grundfinanzierung. Zudem müsse das Land die Kostensteigerungen im Tarif- und Energiebereich übernehmen, so Meyer-Gluche.