Grüne mit eigenem Technik-Notdienst

Im festlichen Bergkittel zeigte sich Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (51) beim „Tag des Bergmanns“ in Fraulautern. Die schwarze Jacke der Bergmanns-Uniform war eine Leihgabe der Bergkapelle.

Das gute Stück, das die Regierungschefin trug, war vielleicht etwas weit ausgefallen. Deshalb will sich die CDU-Landesvorsitzende, die mit einem Bergmann verheiratet ist, für künftige Ereignisse dieser Art einen eigenen "Kittel " anfertigen lassen. Mehrere Bergmannsvereine haben dafür organisatorische Hilfe angeboten.

Als Gastgeberin ist Kramp-Karrenbauer am Freitag in Berlin gefordert. 60 Jahre nach dem WM-Sieg von Bern steigt in der Saar-Vertretung ein saarländischer Fußballabend mit Eröffnung der Ausstellung "Kleines Land, großer Fußball - Das Saarland in der Bundesliga". Zwischen der Übertragung von zwei Viertelfinalspielen in Brasilien wird gegrillt.

Die Grünen-Fraktion im Landtag hat letzte Woche erstmals ihren Technik-Notdienst getestet, der sicher bei Bedarf auch anderen Fraktionen aus der Patsche hilft. Bei den Grünen streikte am frühen Morgen die für bescheidene 480 Euro angeschaffte Kaffeemaschine, deren Garantie längst abgelaufen ist. Ein Fall für Ex-Bildungsminister Klaus Kessler (63), den talentierten Hobbyhandwerker. Das Notfallwerkzeug wurde aus dem Auto geholt und der automatisierte Koffein-Spender geöffnet. Nach schneller Experten-Diagnose wurde ein verkalkter Schlauch gereinigt, das Gerät wieder zusammengebaut und erfolgreich getestet. Der Landesrechnungshof wird diese kostengünstige parlamentarische Selbsthilfe sicher demnächst würdigen.