Grüne fordern 227 zusätzliche Lehrerstellen für Saar-Schulen

Saarbrücken · Angesichts der hohen Flüchtlingszahlen müsste das Land nach Ansicht der Grünen deutlich mehr Lehrer einstellen als die geplanten 130. Der Grünen-Abgeordnete Klaus Kessler bezifferte den Bedarf bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres auf 227 Stellen.

Grundlage für die Berechnungen sind Klassengrößen von 20 Schülern an Grundschulen und 23 an Gemeinschaftsschulen. "Alles, was größer ist, ist unverantwortlich", sagte Kessler. Flüchtlingskinder seien traumatisiert und könnten kein Deutsch. "Da muss man mit ganz anderen Klassengrößen operieren."

SPD-Fraktionschef Stefan Pauluhn warnte angesichts der Forderung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) nach mehr Personal vor einem "Überbietungswettbewerb" im öffentichen Dienst. Die zusätzlichen Lehrerstellen seien "zwingend geboten", so Pauluhn. CDU-Fraktionschef Klaus Meiser betonte, diese würden auch "mit Blick auf unsere Kinder" eingestellt, damit die Klassen durch Flüchtlingskinder nicht größer und die Qualität nicht schlechter werde. Die Bereiche des öffentlichen Dienstes würden nun nacheinander darauf hin untersucht, ob es zusätzlichen Personalbedarf gebe.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort