Großer Tag für zwei „Eule“-Tänzer

Kurz vor dem Ende einer langen Session gab es für zwei verdiente Rußhütter Karnevalisten noch eine hohe Auszeichnung. Als Regionalvertreter des Verbandes Deutscher Karnevalsvereine (VSK) für Saarbrücken und die Obere Saar überreichte Achim Pitz zwei tanzbegeisterten Karnevalisten der Eulen, den Geschwistern Anja und Stefan Theisen, das Treueabzeichen im karnevalistischen Tanzsport in Gold mit Brillanten.

Das ist die höchste Auszeichnung, die der Verband und sein Tanzausschuss zu vergeben haben.

Und die Theisen-Geschwister haben sich diese Ehrenzeichen wahrlich verdient. Seit 22 Jahren tanzen sie bei den Veranstaltungen der Eulen. Stefan hat es auf insgesamt 36 verschiedene Tänze gebracht, meist mit verschiedenen Garden der Eulen.

Schwester Anja hatte am Ehrungsabend beim Lumpenball mit dem Tanz als Doppelmariechen mit Natascha Hanauer auf stolze 50 verschiedene Tänze aufgerundet. Acht Jahre lang haben Anja und Stefan Theisen als Tanzpaar begeistert.

Die Abzeichen samt Urkunde gab es selbstverständlich im Anschluss an den gemeinsamen Auftritt mit den Schiereschreischwänscha, wie sich die Rußhütter Schautanzgruppe nennt. Als ehemaliges Tanzpaar waren die Theisens dabei für die spektakulären Hebefiguren bei der musikalischen "Weltreise" verantwortlich. Dabei tanzte Mama Bengta Theisen mit, Papa Peter Theisen ist Präsident der Rußhütter Eulen. Und Opa Hans Eck, der am Aschermittwoch seinen 81. Geburtstag feierte, macht die Karnevalistenfamilie komplett.