| 20:18 Uhr

Große Show über 100 Jahre Tanz

Saarbrücken. 100 Jahre Tanzgeschichte in einer dreistündigen Show, 80 Akteure zwischen fünf und 60 Jahren auf der Bühne und ein generationenübergreifendes Publikum - die Show "Dance Vision" zum 100-jährigen Jubiläum der Saarbrücker Tanzschule Bootz-Ohlmann in der Congresshalle stellte unter Beweis, dass das Tanzen sich für jedes Alter und alle Lebenslagen eignet Von SZ-Mitarbeiter Marko Völke

Saarbrücken. 100 Jahre Tanzgeschichte in einer dreistündigen Show, 80 Akteure zwischen fünf und 60 Jahren auf der Bühne und ein generationenübergreifendes Publikum - die Show "Dance Vision" zum 100-jährigen Jubiläum der Saarbrücker Tanzschule Bootz-Ohlmann in der Congresshalle stellte unter Beweis, dass das Tanzen sich für jedes Alter und alle Lebenslagen eignet.



Das an ein Musical erinnernde Stück erzählt die Geschichte des Ehepaares Agathe und Edgar Schwingbein, dass kurz vor seinem 50. Hochzeitstag steht. Die zickige Rentnerin erinnert sich daran, wie sie früher "wie eine Tanzgöttin" übers Parkett geschwebt ist. Verschiedene Formationen der Tanzschule zeigen dazu klassische Tänze wie Salsa, Mambo, Charleston und Jive. Marie und Leon, die ihre Großeltern mit heiklen Fotos aus der Vergangenheit konfrontieren, interessieren sich dagegen für moderne Stile wie Hip-Hop, Cheerleading und das Videoclip-Dancing.

Silvia Gechnizdjani entwickelte die Choreografien zu der witzig-bewegenden Geschichte der Saarbrücker Autorin Christina Korb.

Von der "Grease"-Ära der 50er Jahre über die Flower-Power-Zeit bis zu dem aktuellen Nummer-Eins-Hit von Lady Ga Ga schickt "Dance Vision" das Publikum auf eine Zeitreise. Vom Pariser Nachtleben bis in den Wilden Westen geht's rund um die Welt. Die Zuschauer begegnen auch Stars wie den Blues Brothers, Queen und den skurrilen Gestalten aus der "Rocky Horror Show", deren Kostüme aufwändig kopiert wurden. Und dass Tanzen sich bestens eignet, um Emotionen wie Leidenschaft und Aggression auszudrücken, wird in den Tango- und Breakdance-Einlagen klar.

Kaum zu glauben, dass die Akteure dieser professionellen Show Laien sind. So wird Tanzlehrer Lars Trust beispielsweise zum Schauspieler und hat als gutmütiger Edgar die Lacher auf seiner Seite. Fünf- und Sechsjährige tanzen wie die Großen zu DJ Ötzis "Ein Stern". "Für uns ist heute ein Traum in Erfüllung gegangen", bewertet Inhaber Ramon Gechnizdjani die Show, mit der Bootz-Ohlmann, die "breite Palette einer modernen Tanzschule" präsentieren möchte. Seit Januar wurde für das Mammut-Projekt mit 100 Mitwirkenden geprobt. Der Aufwand hat sich gelohnt. Nach der dreistündigen Premiere gibt's standing Ovations und minutenlangem Beifall. "Diese Show könnte ich mir auch gut auf bundesdeutschen Bühnen vorstellen", überlegt ein Gast. Zumal sie eigenständig und losgelöst von der Geschichte der Tanzschule sei.

Bei vielen weckt "Dance Vision" Erinnerungen an die eigene Tanzschulzeit. Auch die Saarbrücker Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD) blickt zurück: "Es ist immer schwierig, einen Mann zu finden, der führen kann." Doch von der Show angespornt, erwägt sie nun, mit Ramon Gechnizdjani ein Tänzchen zu wagen.

Eine Gelegenheit dazu gibt es am 14. November beim Jubiläums-Gala-Ball der Tanzschule in der Congresshalle.