| 00:00 Uhr

Grippe und Erkältung: Die Wartezimmer der Ärzte sind voll

Saarbrücken. Unter der aktuellen Grippe- und Erkrankungswelle leiden neben den Ärzten und Mitarbeitern an Kliniken auch die niedergelassenen Ärzte. Aus Sicht des Vorsitzenden der Kassenärztlichen Vereinigung, Gunter Hauptmann, ist derzeit der Belastungsgrad der Ärzte "mindestens doppelt so hoch" wie sonst. Ute Kirch

Es dominierten Erkältungen , die Grippe, fieberhafte Infekte und Lungenentzündungen. Inzwischen würden wieder weniger Termine wegen Krankheit abgesagt als in den letzten Wochen. "Ich habe noch nie so viele Influenza-Patienten gesehen wie in dieser Saison. Das ist extrem auffallend", sagt Hans-Willi Maria Breuer, Chefarzt am Knappschaftsklinikum in Sulzbach. Der diesjährige Grippe-Impfstoff sei "nicht so effektiv" und auf eine andere Antigenvariante entwickelt. In den letzten Tagen hätten die Erkrankungen eher zugenommen, der Höhepunkt sei laut Robert-Koch-Institut noch nicht erreicht.