Golf: Ulrike Heckmann holt sich Landestitel

Merzig Sophie Gimmler nähert sich der WM-Norm Bei den Hammerwurf-Tagen in Fränkisch-Crumbach hat sich Sophie Gimmler vom LV Merzig als Siegerin des Wettbewerbs der U20 auf 58,65 Meter gesteigert. Damit siegte sie nicht nur gegen die gesamte deutsche Elite, sondern näherte sich auch bis auf 85 Zentimeter der vom Deutschen Leichtathletik-Verband verlangten Norm für die U 20-Weltmeisterschaften in Eugene (USA) vom 22.

bis zum 27. Juli. Die nächste Qualifikationsmöglichkeit für die 18-jährige Abiturientin gibt es am kommenden Wochenende bei den deutschen U23-Meisterschaften in Wesel.

Nunkirchen

Golf: Ulrike Heckmann holt sich Landestitel

Bei den Landeseinzelmeisterschaften der Senioren im Golfpark Weiherhof in Nunkirchen hat sich Ulrike Heckmann vom Golfclub Weiherhof den Titel erspielt. Nachdem sie schon am ersten Tag das Klassement anführte, spielte sie auch am zweiten Turniertag eine tadellose Runde und wurde nach 165 Schlägen mit sechs Schlägen Vorsprung Landesmeisterin Saar-Rheinland-Pfalz vor Claudia Terborg vom Golfclub Westerwald. Bei den Männern wurde das Ergebnis am zweiten Tag kräftig durcheinandergewirbelt: Am Ende siegte Manfred Rödel vom Golfclub Bad Ems vor Walter Jauss vom GC Trier (beide 154 Schläge). Insgesamt nahmen 70 Golferinnen und Golfer an dem Turnier teil.

Merzig

Schwimmen: PWG belegt Platz zwei



Mit insgesamt 20 Schülern hat das Peter-Wust-Gymnasium Merzig in diesem Jahr am Landesentscheid des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" im Schwimmen im Dudobad in Dudweiler teilgenommen - und am Ende den zweiten Platz bei den Jungs belegt. Dabei mussten sich die Merziger lediglich dem Gymnasium am Rotenbühl, das ausschließlich mit Kaderathleten antrat, knapp geschlagen geben. Auch die Mädchenmannschaft schlug sich beachtlich und belegte am Ende den fünften Platz.

Ballern

Reit- und Springturnier des RV Ballern



Zum 42. Mal findet am kommenden Wochenende das Reit- und Springturnier des RV Ballern statt. Auch dieses Mal starten Reiterinnen und Reiter aus dem Saarland, den angrenzenden Bundesgebieten und Luxemburg. Auf dem Programm stehen Wettkämpfe in Dressur und Springen bis zur schweren Klasse S. Beginn der Wettkämpfe ist an beiden Tagen um 8 Uhr, Höhepunkt sind die S*-Punkte-Springprüfung am Samstag ab 18 Uhr sowie die S*-Springprüfung mit Stechen am Sonntag ab 16 Uhr. Zuvor steht am Sonntag auch der beliebte Ladies-Cup, eine Springprüfung der Klasse L nur für Amazonen, auf dem Programm. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.