Gitarrenfestival mit Ro Gebhardt

Zum siebten Mal veranstaltet die saarländische Gitarren-Akademie im Theater im Viertel am Landwehrplatz und im Café de Paris ein Gitarrenfestival. Am 8. und 10. Juni gibt es Konzerte unterschiedlichster Gruppen - von Jugendlichen über Hochschulstudenten bis hin zu Profis und Semiprofis. Dazu sind Gäste aus Nantes und Tbilisi dabei. Und erstmals gibt es einen Ensemble-Workshop.

Im Auftaktkonzert am Donnerstag, 8. Juni, 19.30 Uhr, spielt zunächst das Schülerensemble Electric Jazzgang & Friends. Den zweiten Teil des Abends gestaltet Ro Gebhardts "Intercontinental & Friends" mit Reso Kiknazde aus Tbilisi, Pascal Vandenbulcke aus Nantes, Max Hughes aus Berlin und dem Drummer Max Punstein. Ro Gebhardts "Intercontinental & Friends” bringt eine Melange aus Jazz, Latin, Funk, Drum 'n' Bass. Die Kompositionen stammen weitgehend vom Bandleader.

Ganz neu ist der samstägliche Workshop mit Reso Kiknazde, Pascal Vandenbulcke, Max Hughes, Jean Marc Robin und Ro Gebhardt. Er beginnt am 10. Juni um 11 Uhr im Theater im Viertel.

Samstags um 20.30 Uhr beginnt dann im Café de Paris in der Blumenstraße ein Konzert, und zwar ebenfalls mit Ro Gebhardts "Intercontinental & Friends".