Gewimmel auch im Saarland

Jürgen Schanz erzählt in sieben Bildern einige saarländische Geschichten. Der Illustrator hat das erste Wimmelbuch gezeichnet, in dem sich waschechte Saarländer, bekannte wie unbekannte, wiederfinden. Heute kommt das Buch in den Handel.

Es herrscht reges Treiben auf dem St. Johanner Markt. Missmutig bemerkt der Herr mit Seitenscheitel, dass er in ein Kaugummi getreten ist. Ein Kleinkind im Buggy hat seinen Schnuller auf die Straße gespuckt. Durch die Kappenstraße schiebt Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD ) im weißen Zweiteiler ihr Rad.

Kommunikationsdesigner Jürgen Schanz hat diese Szene entstehen lassen - für das erste saarländische Wimmelbuch. Charakteristisch für die Bilderbücher , die ohne Text auskommen, sind die vielen kleinen Szenen, die sich in einem Bild abspielen. Ihm selbst seien die Bücher schon von Kindertagen an lieb, erzählt Schanz. Die berühmten Wimmelbücher des Illustrators Ali Mitgutsch hätten ihn quasi "durch die Kindheit begleitet".

Die Idee für ein eigenes Wimmelbuch habe schon ein paar Jahre in der Schublade geruht, gesteht Schanz. Erst in diesem Frühjahr aber wurde aus der Idee ein Projekt - angetrieben von dem Wunsch, auch im Berufsalltag wieder mehr zu zeichnen, wie der Dudweiler es beschreibt. Immerhin sei es ursprünglich das Zeichnen gewesen, weswegen er zu seinem Beruf, dem Kommunikationsdesign, gefunden habe.

Herausgekommen ist nun ein Buch, das auf sieben Doppelseiten sieben Orte im Saarland zeigt. Außer dem St. Johanner Markt sind das der Saarbrücker Staden, die SR-Sommeralm auf der Redener Bergehalde, der Dillinger Hafen, die Römische Villa Borg, der St. Wendeler Weihnachtsmarkt und der Flohmarkt in Homburg.

Letzterer habe ihm besonders am Herzen gelegen, "da ich dort selbst sehr viel Zeit verbracht habe", erzählt Schanz. So kann der aufmerksame Betrachter auch den Illustrator mit Kinderwagen über den Platz in Homburg schlendern sehen.

Andere Saarländer werden sich selbst in einem der Bilder entdecken, denn auf Wunsch konnte sich jeder in dem Buch verwirklichen lassen. Und ein paar Saar-Promis sollen auch nicht fehlen: Außer Britz sind das etwa Musiker Schorsch Seitz , die Neunkircher Landräten Cornelia Hoffmann-Bethscheider (SPD ) oder Kabarettist Ewald Blum alias "Elfriede Grimmelwiedisch".

Ganz dem Zeitgeist entsprechend finden sich in den Bildern auch hier und da Passanten mit Smartphone. Wie passend, denn zum Wimmelbuch soll es demnächst eine saarländische Wimmel-App geben.

Zum Thema:

Auf einen BlickDas Buch "Das Saarland wimmelt" ist ab heute im Buchhandel erhältlich und kostet 12,95 Euro. Zum Verkaufsstart stellt Schanz sein Buch heute um 18 Uhr in der Saarbrücker Buchhandlung "Bock & Seip" vor. cau