Gewerkschaft: Haben wichtige Ziele bei Feuerwehr erreicht

Die Landesgruppe Saarland der Deutschen Feuerwehr-Gewerkschaft (DFeuG) hat während ihrer Mitgliederversammlung eine erfolgreiche Bilanz des vergangenen Jahres gezogen. Wenige Monate nach der Gründung der Landesgruppe im Februar 2013 sei es der DFeuG auf Anhieb gelungen, mit einem Vertreter in den Personalrat der Stadt Saarbrücken einzuziehen.

Im Dezember 2013 seien Überstunden nach Wunsch an die Kollegen der Saarbrücker Berufsfeuerwehr ausgezahlt worden, teilt die Gewerkschaft mit. Seit 1. Januar werde die 48-Stunden-Wochenarbeitszeit für die Beamten im Einsatzdienst auch wirklich umgesetzt. Damit habe die Gewerkschaft die beiden wichtigsten Ziele bei der Berufsfeuerwehr erreicht. Der Vorsitzende der Landesgruppe, Detlef Schütz, bedankte sich bei der Stadtverwaltung für die gute Zusammenarbeit und die zügige Umsetzung. Die Feuerwehr-Gewerkschaft sei auch Ansprechpartner der Landesregierung, so unter anderem bei der Neuregelung des Pensionseintrittsalters.