| 20:36 Uhr

Gesucht: Gastgeber für US-Schüler

Saarbrücken. Eine tolle Zeit in Deutschland verbringen, die Sprache lernen, Bratwurst essen - davon träumen viele Jugendliche in den USA. Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP), ein Austauschprogramm des Deutschen Bundestages und des Kongresses der USA macht dies möglich. Seit 1983 ermöglicht es deutschen und US-amerikanischen Jugendlichen, mit einem Vollstipendium ein Schuljahr im jeweils anderen Land zu verbringen und Junior-Botschafter ihres Landes zu sein. Der gemeinnützige Verein Experiment gehört zu den fünf Organisationen, die diesen Austausch in Deutschland betreuen. Wilson aus Knoxville in Tennessee ist einer der Stipendiaten des aktuellen PPP-Jahrgangs. Er ist lebt seit August 2016 bei einer Gastgeberfamilie in Saarbrücken und geht hier zur Schule. Seitdem hat der 18-Jährige viel dazugelernt, Freunde gefunden und sein Deutsch verbessert. Besonders wichtig für ihn ist seine Gastgeberfamilie, durch die er von Anfang an in die neue Kultur integriert war und die ihm den Einstieg in die deutsche Alltagswelt erleichtert hat. Im August startet der nächste PPP-Jahrgang in sein Austauschjahr. Der Experiment-Verein sucht bereits jetzt Leute, die einen der Stipendiaten bei sich aufnehmen möchten. Gastgeber kann jeder werden, egal ob Einzelner oder Großfamilie. red

Infos gibt's bei Eva Hofmann, Tel. (0228) 95722-44, E-Mail: hofman@experiment-ev.de.www.experiment-ev.de/gast

freundlich.

Das könnte Sie auch interessieren