| 00:00 Uhr

Gericht lehnt Eilantrag gegen Baugenehmigung in Saarlouis ab

Saarlouis. Das Verwaltungsgericht in Saarlouis hat einen Eilantrag gegen den Bau von zwei Mehrfamilienhäusern zwischen Dürerstraße und Wallerfanger Straße in Saarlouis zurückgewiesen. Ein Anwohner hatte gegen die Stadt geklagt, um die Baugenehmigung aufzuheben. we



Der Anwohner argumentierte, der geplante Bau verstoße gegen rechtliche Vorschriften und beeinträchtige seine Wohnqualität (SZ vom Donnerstag).

Das Gericht hat im vorläufigen Rechtsschutzverfahren entschieden, "dass eine Rechtswidrigkeit der Baugenehmigung nicht mit der erforderlichen Sicherheit festgestellt werden kann".

Es bestünden keine gesicherten Erkenntnisse, dass die Abstandsflächenvorschriften nicht eingehalten werden. Eine Rücksichtslosigkeit des Vorhabens gegenüber dem Antragsteller, der eine erdrückende Wirkung des Neubaus befürchtet, könne in der vorgelegten Baugenehmigung ebenfalls nicht festgestellt werden. Die abschließende Beurteilung der Baugenehmigung bleibt dem sogenannten Hauptsacheverfahren vorbehalten.

In dessen Verlauf könnte ein Ortstermin stattfinden, teilte das Gericht mit.