| 19:13 Uhr

Geparkte Autos behindern Müllfahrzeuge des ZKE

Saarbrücken. Das städtische Ordnungsamt und der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) haben Straßenabschnitte kontrolliert, in denen abgestellte Fahrzeuge die Arbeit der Müllabfuhr stark behindern. Mit dieser Aktion wollten sie die Saarbrücker Autofahrer für das Problem sensibilisieren. Nun ziehen ZKE und Ordnungsamt Bilanz. Ihr Fazit: Trotz positiver Rückmeldungen gibt es weiterhin Aufklärungsbedarf. Weil Müllfahrzeuge ausreichend Platz benötigen, um zu rangieren, hatte der ZKE bereits mit einer Flyer-Aktion an Autofahrer appelliert, beim Parken Rücksicht auf die Müllabfuhr zu nehmen. Leider habe das Anliegen des ZKE nicht alle Verkehrsteilnehmer erreicht. Im Zuge der erfolgten Kontrollen wurden innerhalb von zwei Wochen rund 100 Parkverstöße erkannt und Verwarnungen ausgestellt. red

"Erfreulicherweise gab es auch Autofahrer , die den Hinweis positiv annahmen, weil ihnen gar nicht bewusst war, dass sie mit ihrem Parkverhalten die Arbeit der Müllabfuhr behindern. Das Ergebnis der Kontrollen zeigt aber, dass es weiterhin Aufklärungsbedarf gibt", erklärt die ZKE-Pressesprecherin Judith Pirrot. Der Entsorgungsbetrieb kündigt an, dass es auch in Zukunft Flyer-Aktionen des ZKE geben werde, um Bürgerinnen und Bürger für das Problem zu sensibilisieren. Auch das Ordnungsamt wird bei seinen täglichen Kontrollen die Parkvergehen ahnden. Das teilt die Stadtpressestelle mit.

zke-sb.de

Das könnte Sie auch interessieren