| 00:00 Uhr

Generation Y – die heimlichen Revolutionäre?

Saarbrücken. red

"Die heimlichen Revolutionäre: Wie die Generation Y unsere Welt verändert" - darum geht es am Donnerstag, 12. März, um 19 Uhr in einem Vortrag in der Villa Lessing, Lessingstraße 10 in Saarbrücken . Referent ist der Autor und freie Journalist Erik Albrecht.

Die zentrale Frage: Ist die Generation Y eine Generation der Angepassten oder doch der heimlichen Revolutionäre? Die These: Anti-Materialismus, Downshifting (Minimalismus), ein neues Umweltbewusstsein - die heute 15- bis 30-Jährigen nehmen ihr Leben auf ganz andere Art in die Hand als die Generationen vor ihnen. In den Medien gelten sie mal als verzogen und arrogant, mal als krisengebeutelt und pragmatisch, mal als unpolitisch und ohnehin die ganze Zeit im künstlichen Social-Media-Leben unterwegs.

Albrecht und der Jugendforscher Klaus Hurrelmann nähern sich in ihrem gleichnamigen Buch der Generation Y mit den Instrumenten der Wissenschaft und der journalistischen Recherche. Einen Vorgeschmack gibt es am Donnerstag in der Villa Lessing.