| 00:00 Uhr

Gemeinsame Datenbank für alle Landkreise

Saarbrücken. Wissen austauschen sowie Zeit und Geld sparen: Dabei soll die Datenbank „SozWiki“ des Regionalverbandes helfen. Aufwändige Recherchen sollen der Vergangenheit angehören. Wichtige Fragen, die alle Sozialämter betreffen, werden dort beantwortet. red

Seit Anfang des Jahres gibt es mit "SozWiki " eine elektronische Wissensplattform für alle Mitarbeiter in den saarländischen Sozialämtern. Sie soll Arbeitsvorgänge vereinfachen und andererseits die saarländischen Sozialhilfeträger vernetzen. Die Datenbank hat der Regionalverband Saarbrücken aufgebaut und jetzt im Sozialausschuss der Regionalversammlung vorgestellt. Regionalverbandsdirektor Peter Gillo (SPD ) sieht darin eine beispielhafte Zusammenarbeit: "Alle saarländischen Sozialhilfeträger können auf ‚SozWiki ' zugreifen und ihr Wissen austauschen. Dies vereinfacht die tägliche Arbeit aller und spart so Zeit und Geld : Musste ein Sachbearbeiter vorher bei unklaren Fällen oft aufwendige Recherchen betreiben, findet er nun in der Datenbank alle relevanten Informationen mithilfe einer komfortablen Volltextsuche."

Welche Auswirkungen hat die Mütterrente auf das Wohngeld? Wie gehe ich mit russischen Renten um? Mit solchen Fragen werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Sozialämtern der saarländischen Landkreise täglich konfrontiert. Es gibt eine Flut von Informationen, die für den Arbeitsalltag relevant sind und die sich vor allem ständig ändern, teilt der Regionalverband weiter mit. Neben detaillierten Informationen zu den verschiedenen Arten der Sozialhilfe befinden sich in der "SozWiki "-Datenbank Beschlüsse von überörtlichen Arbeitsgemeinschaften, aktuelle Regelsätze, maßgebliche Gerichtsurteile, Arbeitshilfen sowie Links zu den wichtigsten Bundes- und Landesgesetzen. Zudem habe der Regionalverband ein Diskussionsportal für besonders umstrittene Fälle eingerichtet. "Denn es ist gut möglich, dass Probleme in einem anderen Sozialamt schon früher aufgetaucht sind und dort bereits gelöst wurden. Davon können dann alle anderen profitieren", erklärt Regionalverbandsdirektor Gillo. Jedes Sozialamt habe bei "SozWiki " zusätzlich einen zweiten, internen Bereich für eigene Richtlinien und individuelle Bearbeitungshinweise. Beide Teile der Internetplattform werden vom IT-Referat des Regionalverbandes betreut. Die Datenbank soll in Absprache mit allen Sozialhilfeträgern stetig weiterentwickelt und ergänzt werden.