Gelungenes Singspiel über König David

Saarbrücken. Kurz vor Vorstellungsbeginn steigt die Spannung fast ins Unerträgliche. Akteure spitzen durch den Vorhang und warten darauf, dass die Bühne endlich freigegeben wird. Im Publikum werden Daumen gehalten und Digitalkameras gezückt, denn für manchen der kleinen Darsteller ist es das erste Mal, dass sie die Bretter, denen man nachsagt, die Welt zu bedeuten, betreten

 Laura Fuhr spielte den Propheten Samuel. Foto: Oliver Dietze

Laura Fuhr spielte den Propheten Samuel. Foto: Oliver Dietze

Saarbrücken. Kurz vor Vorstellungsbeginn steigt die Spannung fast ins Unerträgliche. Akteure spitzen durch den Vorhang und warten darauf, dass die Bühne endlich freigegeben wird. Im Publikum werden Daumen gehalten und Digitalkameras gezückt, denn für manchen der kleinen Darsteller ist es das erste Mal, dass sie die Bretter, denen man nachsagt, die Welt zu bedeuten, betreten. Der Kinder- und Jugendchor "Cantabile" hatte am Sonntag in den Schlosskeller zur Premiere seines Musicals "David und Jonathan" geladen.

Mit Bühnenwerken geistlicher und weltlicher Art hat das von Kirchenmusikdirektorin Annemarie Ruttloff geleitete Ensemble seit vielen Jahren Erfahrung. Diesmal wurde das Ticket in biblische Zeiten gelöst, um die Geschichte von König David zu erzählen. Nicht ganz, denn im Grunde wird das aufbereitet, was geschah, bevor David ein mächtiger Herrscher wurde. So erzählte das Singspiel von Freude, Gottvertrauen und Eifersucht, aber auch der unverbrüchlichen Treue des Freundes Jonathan.

Die Textvorlage von Brigitte Antes erwies sich dabei als frisch und verzichtete dankenswerterweise auf moralisch erhobene Zeigefinger. Angenehm für das Ohr sind auch Musik und Chorsätze von Gerd-Peter Münden, zur Begleitung reichen eine sehr schön geblasene Querflöte und Klavier völlig aus. Ohne die stimmliche und darstellerische Leistung des Chores, die Ruttloffs hervorragende Probenarbeit dokumentierte, wäre es trotzdem nur die halbe Miete.

Großartig auch die einzelnen Gesangsleistungen in den Solopartien, zum Beispiel von Charlotte Stubenrauch als David oder Laura Fuhr in der Rolle des Samuel. sad

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort