Gelungener Tag dank fleißigen Helfern

Viele Sportler drehten ihre Runden beim zweiten „Erlebnisort Reden Haldenlauf-Event“. Auch die Vereinsleute im Ruhebereich und die Helfer des Roten Kreuzes im Versorgungszelt waren bis in den späten Nachmittag beschäftigt.

. Der Erlebnisort Reden ist am Sonntag nicht nur Sportstätte für ambitionierte Läufer beim zweiten Erlebnisort Reden Haldenlauf-Event gewesen (wir berichteten): In der Eingangshalle des Gondwana Praehistoriums präsentierten die beiden Ausrichter, der SSV Heiligenwald und der TG Landsweiler-Reden, ihr Sportangebot. Ihr Wunsch: Mehr Mitglieder.

Es war ein Vorzeigetag in Reden. Nicht nur mehr als 500 begeisterte Läufer sorgten dafür, dass es auf dem ehemaligen Grubengelände munter herging. Auch viele Familien nutzten den sonnigen Frühlingstag zu einem Familienausflug und flanierten über die Industriebrache.

Gleich zu Beginn der Veranstaltung sorgte ein riesiger Heißluftballon der Firma Pro Win für Aufsehen. Fauchend erhob sich das gigantisch wirkende Fluggerät über die Köpfe der Menschen. Doch leider ohne abzuheben: "Wir wollen den Siegern des heutigen Hauptlaufs schon mal Lust auf ihren Gewinn machen", so Gerd Closs, Vorsitzender der Turngemeinde 1884 Landweiler-Reden.

Kaffee und Kuchen

Während die Läufer aller Altersklassen ihre Runden um und über die Halde drehten, ging es im Festzelt auf dem Ernst-Häckel-Platz etwas gemütlicher zu. Bei Kaffee und Kuchen kam im "Ruhebereich" niemand außer Puste - ausgenommen die Vereinsmitglieder des SSV Heiligenwald und der TG Landsweiler-Reden, die allerhand im Hintergrund zu schaffen hatten. Mehr als 100 freiwillige Helfer aus den Reihen der TG Landsweiler-Reden und des SSV Heiligenwald sorgten dafür, dass die Laufveranstaltung reibungslos über die Bühne gehen konnte. Viel zu schaffen hatten auch die Helfer des Deutschen Roten Kreuzes in ihrem Versorgungszelt. "Schon nach dem ersten Schülerlauf waren die Ruhebetten schnell belegt", so Sabine Rein, die als Helferin vor Ort die Einsatzleitung hatte. Aber es waren zum Glück nur leichte Erschöpfungszustände, die sich mit Ruhe und Flüssigkeit schnell beheben ließen.

Das Jugendbüro der Gemeinde Schiffweiler und das Gesundheitsamt Neunkirchen präsentierten an einem Stand, wie wichtig gesunde Ernährung gerade beim Sport ist. Bis in den späten Nachmittag herrschte reges Treiben in Reden.