1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Gelbe Säcke frühestens am Abend vor der Abfuhr rausstellen

Gelbe Säcke frühestens am Abend vor der Abfuhr rausstellen

Gelbe Säcke dürfen immer frühestens einen Abend vor der Abfuhr vor die Tür gestellt werden, im Idealfall am Abfuhrtag vor sechs Uhr. Darauf weist der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) hin.

Außerdem ist es wichtig, dass die gelben Säcke richtig gefüllt werden, da sie sonst nicht mitgenommen werden. Bleiben die Säcke zu lange liegen, werden sie oft von Krähen oder Ratten aufgerissen. Der Müll fliegt durch die ganze Straße, was bei vielen Anwohnern für Ärger sorgt. Für die Sammlung der gelben Säcke ist ein Privatunternehmen im Auftrag der Duales System Deutschland GmbH zuständig. Dennoch gehen immer wieder Beschwerden über falsch gefüllte oder zu früh rausgestellte gelbe Säcke beim ZKE ein. Der leitet solche Beschwerden ans Ordnungsamt weiter. Wer die Säcke falsch füllt oder zu früh rausstellt, muss mit einem Bußgeld rechnen. Gelbe Säcke können auch kostenlos bei den ZKE-Wertstoffzentren in der Wiesenstraße 11 und Am Holzbrunnen 4 abgegeben werden. Weitere Infos zu der Kampagne "sauber ist schöner" gibt es im Internet. Dort können sich Bürger die Abfuhrtermine für ihre Straße ausdrucken oder einen kostenlosen Service abonnieren, der per Mail oder SMS an die Abfuhrtermine erinnert.

Infos zur Abfuhr der gelben Säcke bei der Firma Paulus, Tel. (0 68 97) 85 60 00.

zke-sb.de