Fußball: FCS-Junioren ohne Erfolg gegen die Bayern

Saarbrücken · Sowohl die A-Junioren als auch die B-Junioren des 1. FC Saarbrücken haben in der Fußball-Bundesliga gegen Bayern München verloren. Während es beim 1:2 der U 19 knapp war, blieb die U 17 beim 0:5 chancenlos.

Die A-Junioren des 1. FC Saarbrücken haben am Samstag ihr erstes Auswärtsspiel nach der Winterpause bestritten. Gegen den Tabellenfünften der 1. Fußball-Bundesliga, den FC Bayern München , musste die Mannschaft von Trainer Bernd Rohrbacher eine knappe 1:2 (0:1)-Niederlage hinnehmen. Das erste Tor für den Gastgeber fiel nach 33 Minuten durch Milos Pantovic. Nach der Pause erhöhte Sinan Kurt für den FC Bayern durch einen Strafstoß auf 2:0 (61.). Der FCS bäumte sich noch einmal auf. Durch den kurz zuvor eingewechselten Hasan Sonsuz gelang den Saarländern zwar noch der Anschlusstreffer zum 1:2 (76.), am Ende aber traten die Saarbrücker ohne Punktgewinn die Heimreise an. Damit bleibt der FCS weiterhin auf dem achten Tabellenplatz.

Einen Tag später traten auch die B-Junioren des FCS gegen Bayern München an. Im ersten Heimspiel der Rückrunde verlor der FCS vor rund 250 Zuschauern im Ludwigsparkstadion deutlich, aber auch erwartungsgemäß mit 0:5 (0:2). Die Bayern liegen in der Tabelle auf Rang drei, der FCS ist abgeschlagener Tabellenletzter. "Man muss zugeben, dass Bayern eine Klasse besser ist als wir", sagte FCS-Trainer Michael Petry. Die ersten zwei Tore für München erzielte Mario Crnicki (18., 28.). Kurz nach der Pause traf Fabian Benko zum 3:0 (50.). Der vierte Treffer der Gäste gelang Marco Stefandl nach 63 Spielminuten. Das Tor zum 5:0-Endstand erzielte Resul Türkkalesi in der 69. Minute. Trotz der hohen Niederlage war Petry nicht unzufrieden mit seinem Team: "Meine Jungs haben gekämpft und nie aufgegeben."

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort