Führung übers Schlachtfeld, zum KZ und dann ins Ehrental

Geographie ohne Grenzen e.V./ StattReisen Saar veranstaltet am Sonntag, 14. Juni, eine Führung im Grenzraum der Spicherer Höhen. Kulturwissenschaftler Jörg Jacoby führt rund vier Stunden lang an Orte von Folter, Mord, Krieg, Versöhnung und Erinnerung.Es geht vom Industriegebiet Süd aus über das Schlachtfeld Spicherer Höhen und die Gedenkstätte am ehemaligen KZ Neue Bremm bis zum Ehrental im Deutsch-Französischen Garten.

Gutes Schuhwerk und etwas Kondition seien erforderlich, teilt der Vereinsvorstand mit. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Bushaltestelle Spicherer Weg in der Untertürkheimer Straße (Buslinie 123). Die Teilnahme kostet zehn Euro (ermäßigt 6 Euro, für Mitglieder von Geographie ohne Grenzen frei).Auf Anfrage können auch Wunschtermine vereinbart werden.

Weitere Informationen unter Tel. (06 81) 30 14 02 89.

geographie-ohne-grenzen.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung