Freisen feiert wichtigen Auswärtssieg

Die Volleyballerinnen des SSC Freisen haben in der Regionalliga einen überraschenden Sieg beim Tabellen-Vierten TSV Stadtecken-Elsheim gefeiert. Der SSC setzte sich mit 3:1 durch.

Im Hinspiel hatte es zu Hause gegen diesen Gegner noch eine 2:3-Niederlage gegeben. Freisen gelang es durch den Erfolg, sich weiter Luft im Tabellenkeller zu verschaffen, während die Gastgeberinnen durch die Niederlage den Kontakt zur Tabellenspitze verloren haben. Freisen ist nun mit 15 Punkten Tabellen-Siebter. Die Mannschaft von Trainerin Brigitte Schuhmacher baute den Vorsprung auf den TV Waldgirmes, der auf dem ersten Abstiegsplatz steht, auf fünf Zähler aus.

Dabei erwischte Freisen in Stadtecken-Elsheim keinen guten Start. Den ersten Satz holten sich die Gastgeberinnen klar mit 25:18. Doch danach steigerten sich die Nordsaarländerinnen. Durchgang zwei ging mit 25:22 an den SSC. Auch die Sätze drei und vier gewann Freisen mit demselben Ergebnis. Für den SSC war es bereits der dritte Auswärtssieg in der aktuellen Spielzeit.

An diesem Sonntag hat Freisen die Möglichkeit, sich noch weiter von der Abstiegszone zu distanzieren. Um 16 Uhr erwarten die Mädels von Trainerin Schumacher in der Freisener Bruchwaldhalle den SV Steinwenden. Der Gegner steht mit zwei Punkten weniger als der SSC einen Platz hinter Freisen im Klassement. Das Hinspiel in Steinwenden konnte Freisen mit 3:1 zu seinen Gunsten entscheiden. Bei einem Sieg wäre der Ligaverbleib fast schon geschafft.