Film über Johannes Hoffmann und seine europäischen Ideen

Unter dem Titel „Europas Neubeginn – Johannes Hoffmann und das Saarland“ widmet sich am Donnerstag, 8. Mai, ein Film in der Kaserne VI der Person Johannes Hoffmann.

Differenziert und unvoreingenommen wird nicht nur die Person Hoffmanns betrachtet, sondern auch seine Zeit als erster Ministerpräsident des Saarlandes und der Saar-Abstimmung von 1955. Weder idealisierend noch tendenziös negativ beleuchtet der Film die Person, klammert die Fehler und Ungereimtheiten seiner politischen Führung nicht aus, und setzt sich mit seinen europäischen Ideen auseinander. Diese Jahre, die die Bevölkerung des Saarlandes bis in die Familien stark polarisiert haben, waren auch wegweisend für die Anfänge des politischen Europa nach dem Zweiten Weltkrieg.

Die Moderation übernimmt Produzentin Barbara Wackernagel-Jacobs. Veranstalter ist der VHS der Stadt Saarlouis in Kooperation mit Stadtbibliothek und Städtischem Museum. Beginn: 19 Uhr, Eintritt frei.

Info und Anmeldung bei der VHS Saarlouis, Telefon (0 68 31) 4 02 20.

vhs-saarlouis.de