Feuerwehrmann legte Feuer – Gericht verhängt Sozialstunden

Feuerwehrmann legte Feuer – Gericht verhängt Sozialstunden

Ein 20-jähriger Feuerwehrmann aus Großrosseln ist vom Amtsgericht Saarbrücken zu 100 Sozialstunden und Schadensersatz verurteilt worden. Das teilte die Polizei mit. Nach einer Serie von 20 Containerbränden in den Jahren 2013 und 2014 hatte der junge Mann gestanden, in sieben Fällen Feuer gelegt zu haben.

Die Feuerwehr hatte ihn nach Aufnahme der Ermittlungen vom Dienst beurlaubt. Wenn das Urteil rechtskräftig ist, werde sie den Mann entlassen, sagte Feuerwehrsprecher Thomas Tomczyk.