1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Feuerwehr zeigt ihr Können bei Übung in Rilchingen-Hanweiler

Feuerwehr zeigt ihr Können bei Übung in Rilchingen-Hanweiler

Nach einem Einsatz vor drei Wochen ging es diesmal für die Löschbezirke aus Kleinblittersdorf „nur“ um eine Übung. Die meisterten sie mit Bravour. Gekonnt löschten die Einsatzkräfte ein Feuer und bargen Verletzte.

"Die Feuerwehren aus der Gemeinde Kleinblittersdorf haben alle Aufgaben gut gelöst und auch die kniffligsten Situationen zur vollen Zufriedenheit gemeistert." So lobte Tony Bender, Brandinspekteur des Regionalverbandes Saarbrücken, die fünf Löschbezirke aus der Gemeinde.

Kürzlich trafen sich die Löschbezirke aus Kleinblittersdorf , Rilchingen-Hanweiler, Bliesransbach, Sitterswald und Auersmacher zur gemeinsamen Jahreshauptübung. Auf dem Gelände der Barmherzigen Brüder in Rilchingen-Hanweiler wurde ein Brand mit starker Rauchentwicklung und verletzten Menschen simuliert. Elf Feuerwehrautos, 75 Feuerwehrleute und das Deutsche Rote Kreuz rückten an.

Starker Rauch im Keller

Aus einem Kellerraum trat starker Rauch aus. Während ein Teil der Feuerwehrleute die Wasserversorgung von der nahegelegenen Saar herstellte, versuchte ein anderer Teil die Kellertür zu öffnen, obwohl aus einem Fenster ein Stockwerk höher ein Mann um Hilfe schrie. "Auch hier haben die Männer richtig gehandelt. Der Mann am Fenster war zunächst nicht in Gefahr. Diesem Mann musste seine eher ungefährliche Situation geschildert werden und es galt, ihn zu beruhigen. Im Keller musste dagegen sofort nach eventuell schwer verletzten Menschen gesucht werden. So wird das richtig gemacht", erklärte Tony Bender.

Nach etwa einer Stunde war die Übung beendet und es folgten die Manöverkritik und der gesellige Teil des Übungstages. Bürgermeister und Chef der Wehr, Stephan Strichertz, und Gemeindewehrführer Peter Dausend waren mit der Leistung der Feuerwehrmänner- und frauen sehr zufrieden. Während die Einsatzkräfte aus der Gemeinde diesmal nur übten, hatten sie vor drei Wochen mit allen Löschbezirken einen Ernstfall zu meistern. Bei dem Brand eines Supermarktes in Rilchingen-Hanweiler musste die komplette Gemeindewehr ausrücken, in dem völlig verrauchten Markt unter schwierigsten Bedingungen den Brandherd ausmachen und löschen. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. "Bereits bei diesem Einsatz hat die Gemeindewehr gezeigt, dass sie solchen Situationen problemlos gewachsen ist", meinte Brandinspekteur Tony Bender.