Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:07 Uhr

FDP fordert im Landtag mehr Unterstützung für Hörgeschädigte

Saarbrücken. Die FDP-Fraktion im Landtag fordert mehr Unterstützung für Hörgeschädigte. Die Liberalen werben im Landtag am Mittwoch für einen Antrag um Zustimmung, der unter anderem einen barrierefreien Zugang zum kompletten Fernsehangebot des Saarländischen Rundfunks innerhalb von zehn Jahren sicherstellen soll

Saarbrücken. Die FDP-Fraktion im Landtag fordert mehr Unterstützung für Hörgeschädigte. Die Liberalen werben im Landtag am Mittwoch für einen Antrag um Zustimmung, der unter anderem einen barrierefreien Zugang zum kompletten Fernsehangebot des Saarländischen Rundfunks innerhalb von zehn Jahren sicherstellen soll. Die FDP bemängelt die fehlende Untertitelung im Großteil des deutschen Fernsehangebotes und weist darauf hin, dass gehörlose Menschen ohne Untertitel oder Gebärdenspracheinblendung von Medieninformation durch das Fernsehen ausgeschlossen seien. Zudem fordert die FDP auch Hilfe für gehörlose Eltern: Ihnen soll für Elternabende an weiterführenden Schulen einen Dolmetscher bezahlt werden. Bislang sei dies nur an Grundschulen und bei Verwaltungsverfahren geregelt, teilen die Liberalen mit. Im Saarland seien 1600 Menschen gehörlos, heißt es weiter. red