FDP: Bei Einrichtung gebundener Schulen anders vorgehen

Saarbrücken. "Die Grundschule in Scheidt zeigt, dass das Verfahren, wann die Einrichtung einer gebundenen Ganztagsgrundschule beantragt wird, überarbeitet werden muss", erklärt der schulpolitische Sprecher der FDP-Stadtratsfraktion, Thomas Escher

Saarbrücken. "Die Grundschule in Scheidt zeigt, dass das Verfahren, wann die Einrichtung einer gebundenen Ganztagsgrundschule beantragt wird, überarbeitet werden muss", erklärt der schulpolitische Sprecher der FDP-Stadtratsfraktion, Thomas Escher. Zurzeit werde aufgrund eines Beschlusses der Schulkonferenz vom Stadtrat entschieden, ob ein Antrag beim Bildungsministerium auf Einrichtung einer gebundenen Ganztagsschule gestellt wird. Escher: "Nachteil ist, dass in der Konferenz die Eltern sitzen, deren Kinder an der Schule sind. Eltern, deren Kinder demnächst eingeschult werden, werden nicht gefragt." red